Hirntot-Records Forum 2013  
  
Zurück   Hirntot-Records Forum 2013 > Sonstiges > Off Topic
Seite neu laden Diskussion: Entwicklung von Hirntot
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.09, 17:13   #11
Suchtmeista
Banned
Ort: Fledermausland
Standard AW: Entwicklung von Hirntot

Zitat:
Zitat von bloody mördaa Beitrag anzeigen
guter thread

vorweg: ich finde die alben von 2005 und 2006 insgesamt deutlich besser, als die danach, von wenigen ausnahmen abgesehen.
musikalisch, handwerklich sind die neueren sachen natürlich um universen besser. darauf haben die artists sich ja auch schon ab und an berufen, wenn kritik aufkam. ich kann nur für mich sprechen: für mich macht gute musik in erster linie nicht perfektes handwerk aus, sondern atmosphäre, flavour. das ist mir tausendmal wichtiger, als perfekte produktionen, raps etc. das sehen wohl viele so, was oft zu diesen missverständnissen/meinungsverschiedenheiten zwischen artist und konsument führt. ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass ein artist selbst das aus einem anderen blickwinkel betrachtet. man steckt ja zeit, arbeit, schweiß, leidenschaft usw. in die musik. und wenn man dann merkt 'krass, ich hab mich in den letzten jahren echt extrem gesteigert, hör mal meine alten parts/beats und die neuen, alles viel professioneller, besser etc.', dann kann ich es gut nachvollziehen, dass es einem auf den sack geht, wenn man ins forum schaut und liest 'die alten sachen waren viel besser blabla'...
das würde mich wahrscheinlich auch ankotzen. aber wie gesagt, ich denke, der konsument hat da einen anderen blickwinkel als der künstler selbst. gerade im untergrund wollen die leute halt atmosphärisch dichte, oftmals simple mucke. dazu kommt natürlich, dass man die alten sachen immer etwas durch die brille der nostalgie sieht, früher war alles besser-mäßig
wenn ich z.b. lass die waffen sprechen pumpe und mir das cover ansehe, denke ich auch immer: das waren noch zeiten, hammer. damals hat einen das halt alles weggeblasen, solche musik auf deutsch auf solch gutem level zu hören. heute ist dieser faktor halt weg, ist alles gewohnheit geworden.
Sehr guter Text, du sprichst mir aus der Seele
Kann ich so unterschreiben.
Status: Offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.09, 17:50   #12
HtSupporter92
Massenmörder
Standard AW: Entwicklung von Hirntot

Zitat:
Zitat von Suchtmeista Beitrag anzeigen
Mich hat Blokkmonsta mit 1 Mann Armee überhaupt nicht überzeugt
Finde die Lieder und Beats langweilig, und da stecken viel zu wenig Aggressionen drin.
seh ich auch so vielleicht ahbe ich es nicht genau gehört oder zu selten aber nach erstem hören finde ich es wirklich enttäuschend

zum Label

Das Hirntot sich verändert hat ist klar
vorallem durch die Gerichtsverfahren musste Hirntot anderes werden
mittlerweile ein Proffesionelles Label
meisten gute aufwändige Cover (mit zu besten Im Deutschenbereich)
hier könnten sich einige Labels zb Selfmade ne scheibe von abschneiden
zudem auch sehr gute Qualität der Tracks abmischung etc.
Zudem oft sehr gute beats
Also eins der besten Labels in Deutschland und vorreiter für viele Psycho/labercore rapper (wobei es auch gute gibt )

Die Musik gefällt mir leider nicht mehr so was aber sicherlich daran liegen mag das ich diese art (psycho,Horror)nicht mehr so feier wie früher

Hirntot ist mittlerweile ein Label mit verschieden Facetten geworden

Zu Den Künstler haben sich die Meisten verbessert
einzig Uzi (wie schon erwähnt) hat sich imm gegensatz zu früher verschlechtert obwohl er es immer noch kan wie man auf den Hässlich alben sieht
Perverz gehört zu den Besten deutschen Rapkünstlern (Textlich) aber leider ist er (noch) zu unbekannt/unerfolgreich

Faustus der ja mittlerweile fast nur noch die Gangster schiene fährt gefällt mir von Hirntot am meisten (Er muss ein wieder ein Solo Album machen oder Ein Album Mit Krijo )

Schwartz hat sich auch gut gesteigert vorallem raptechnisch wobei ich seine racks mit Akkkzt bzw die Themen vermisse

Dr Jekyll nicht unbedingt mein Lieblingskünstler aber eine der Besten Künstlerinnen im Deutschenrapbereich zudem eine Gute Kollabo Partnerin

Blokkmonsta guter Labelchef weiß wie man Geld macht sehr abwechslungsreiche Parts/Tracks zudem immer guter Partner auf Features allerdings für mich Oft unverständlcihe Aktionen zb. der Kollegah und vorallem der Favorite diss,Die beiden auf die harte Tour alben,Die Faustus sache

Sdby macht vernüftige beats rap nicht unbedingt mein Ding

Was ich noch sehr gut Finde sind die zusammenarbeit mit den Amis vorallem aus Memphis und die Themenalben

Zudem sollte wie in letzer Zeit mehr Videos gedreht werden da Hirntot nicht mehr das Untergrundlabel ist was es mal war(ist nicht unbedingt negativ gemeint) und man deswegen mehr Videos machen kann/könnte
Außerdem kommen manchmal zuviele alben was für manche Leute (mich eingeschlossen) zuteuer ist
Zum Shop

Was ich auch noch loben möchte ist die Aktion mit den Sammelkarten,signiert Cd,Poster bei Vorbestellung
zudem hat man genuuug Zeit um sein Geld zu überweisen

Nun einige Kritikpunkte
Der Versand ist zuhoch 2.50 € für jeden Bestellten Artikel
"alte" Fans die Hirntot schon lange hören werden immer öfter ungerecht behandelt weil sie sagen das ihnen die neuen sachen nicht gefallen vorallem im vergleich zu den neuen "ich finde alles Geil was rauskommt" Usern
Manche alben die für mich hingerotzt daher kommen (ja ich weiß man kann ja snippet abwarten wenn cd aber limitiert ist geht das nicht gut (gibt aber viele wo das noch schlimmer ist)
Also nächste mal bitte eher Snippets zeigen

Also Hirntot hat viele neue Fans gewonnen sicher auch einige verloren aber im Großen und ganzen ist ein klarer Trend nach oben zu erkennen (für die allgemeinheit sprech nicht von mir aus )


Ps:Hoffe ich habe nun nicht gehatet wenn ja bitte drauf hinweisen
und das auf meinen/kritikpunketn von anderen wert gelegt wird den die Fans kaufen die Cds
__________________
Status: Offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.09, 19:31   #13
Venom_62
Rekrut
Ort: Berlin-Schöneberg
Standard AW: Entwicklung von Hirntot

Zitat:
Zitat von SchreddaOne Beitrag anzeigen
Hirntot hat sich sehr gut gesteigert , ich finde auch das nich jedes album unbedingt splatta, horror etc. sein muss ! ich finde es gut das viel wechselhaftes dabei is und mann zu jedem zeit punkt mit ner überraschung rechnen kann/sollte , in sachen stiehl
Du sagst es
Status: Offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.09, 19:45   #14
Normen87
Soldat
 
Benutzerbild von Normen87
Standard AW: Entwicklung von Hirntot

Ich bin schon dabei seit Anfang. Da wo ich noch die Promo Tracks gefeiert habe. Es waehre Schwachsinn um zu sagen das Hirntot "schlechter" ist geworden. Ich moechte gerne mal ein Vorbild nehmen.

Z.b. Three Six Mafia gibt an schon seit 15 Jahren im Bizz zu sein... schoen und gut, aber 36 hat eigentlich immer das selbe gemacht und das wird ja voll langweilig.

Mann merkt doch bei Hirntot das es auch noch andere wege bewandelt.
Siehe 2050 / Desperados..

Ich finde die Qualitaet besser, aber den alten kalten Stil von frueher besser.
Da fallen mir gerade nen paar Tracks ein wo ich die Stimme und die beats besser fand von Blokk:

Angst Gewalt
Ausgeburt der Hoelle
1001 Nacht

Dazu moechte ich aber erwaehnen das Hirntot viel schlauer geworden ist.
Mann bemerke das jeden Monat ein neues Album wird rausgebracht.. es werden etliche bundels und aktionen erfunden fuer die Fans.

Daneben merkt mann und hoert mann das Blokk ja sehr viel Zeit in seine Arbeit steckt.. Ich finde auch das mann da als Fan nicht al zu viel meckern soll ueber die Alben oder die Wahl der reihenfolge der Alben wie se rauskommen.

Hirntot ist krank, bleibt krank und hat mich fast nie enttaeuscht..
Ich werde auch weiterhin Bjorn Dorpholz finanzieren




Mein Deutsch ist scheisse, aber ihr versteht mich bestimmt.
Status: Offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.09, 19:57   #15
Basti
Tötungsmaschine
 
Benutzerbild von Basti
Ort: Gommern
Standard AW: Entwicklung von Hirntot

Hirntot hast sich Qualitativ gesteigert wie jeder hören kann, jedoch gefallen mir die alten Sachen deutlich besser, denn die sind atmosphärischer (Ich denke besonders an I3TN1 und HT001), trotz weniger perfekter Qualität. Die Themen sind abwechsunglungsreicher geworden, obwohl mir beispielsweise diese Gangstersachen von Faustus wenig bis garnicht gefallen.Beatmäßig war Hirntot schon immer gut, da gibt es kaum Unterschied zwischen früher und heute(wie gesagt,abgesehen von der Qualität).
Status: Offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.09, 19:58   #16
kdt90
Elite-Soldat
 
Benutzerbild von kdt90
Ort: franken8510
Standard AW: Entwicklung von Hirntot

alles in allem kann ich nix negatives sagen....sind ihre schiene treu geblieben die sie von anfang gefahren sind...das alles aufzubauen und auch zu erhalten verdient meinerseits aller respekt...feier alte und neue sachen imma noch heftigst,
und das beste,siehe (höre)1 mann armee album,,,,,,,,
viel potenziall seiens die beats oda die raps
__________________
Status: Offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.09, 19:59   #17
Dogma
Massenmörder
 
Benutzerbild von Dogma
Standard AW: Entwicklung von Hirntot

Ich für meinen Teil kann den neuen Sachen nix mehr abgewinnen, fing bei Böses Blut an, zwischendurch paar gute Sachen wie zB Desperado oder 2050, aber ansonsten nicht mehr so ganz mein Fall.
__________________
Ich bin Gottes Rache und stürme mit entsicherter Waffe in die nächste Popstars-Staffel!

MYNX & Cenobite 53 Support
Status: Offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.09, 20:48   #18
MenEater
Rekrut
Standard AW: Entwicklung von Hirntot

Qualitativ haben sie sich auf jeden Fall verbessert, keine Frage.

Jedoch fehlt es wie gesagt in den neuen Sachen an Atmosphäre. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass man euch einige Sachen verboten hat. Deutschland halt

Nach der Gerichtsverhandlung kamen auch sehr geile Sachen die ich sogar mehr feier als die alten, und zwar Tracks wie z.B. 187 Zone, Das System, Unantastbar (Blokk sein Part), Kunstfreiheit, Wenn der Ripper dich packt, Panik, Für den Sold usw. usw.

Oder Tracks die die aktuellen Gesetze auseinander nehmen oder die Entscheidungen kritisieren, z.B. das Killerspiele schuld an Amokläufen sind.

Den aktuellen Ghettokram find ich zum kotzen, bin kein Kind mehr das sich damit identifizieren muss. Damals schon, heute nicht mehr.

Das was ihr könnt sind Tracks wo ihr den Staat kritisiert, kein dämlicher Ghetto Müll. Damit seit ihr nämlich wie jeder andere in der Deutschen Hip-Hop Szene und fallt somit in ein Becken mit anderen Rappern die doch sowieso alle die selbe Fanschicht haben, dazu muss ich glaube ich nicht weiter eingehen.

Ghettokram machen alle, dass habt ihr nicht nötg. Ihr habt zu gute Referenzen um da mitzumischen.
Status: Offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.09, 21:09   #19
Atze(CH)
Massenmörder
 
Benutzerbild von Atze(CH)
Standard AW: Entwicklung von Hirntot

Zitat:
Zitat von HtSupporter92 Beitrag anzeigen
Außerdem kommen manchmal zuviele alben was für manche Leute (mich eingeschlossen) zuteuer ist
Zum Shop

So ein scheiss kann ich echt bald nichmehr lesen
Niemand ist hier verpflichtet auch nur 1ne Ht cd etc zu kaufen
Jeder kann selber einschätzten was er will und was er sich leisten kann
Das jeden monat 1 Album kommt ist nich nur schlau sondern auch sehr super für die fans...
Also hör auf rumzumeckern....
__________________
Status: Offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.09, 21:10   #20
Sickzz One
Massenmörder
Ort: Koblenz
Standard AW: Entwicklung von Hirntot

Es ist nunmal so, damals, 2005, 2006, war Hirntot was neues, eine neue Musikrichtung im Deutschen Rap, sowas in der Form gab es vorher im Deutschrap nicht. Hirntot war unbekannt, einige haben es entdeckt und für sich entdeckt. Haben die Musik gefeiert, klar, es war wie gesagt was neues.

Und genau das ist der Punkt, es war was neues. Dadurch wirkte das aufeinen besser, sozusagen.
Wenn z.B. ein neues Gerät rauskommt, was irgendwas tolles kann, kommt es einem natürlich am Anfang viel geiler und revolutionärer vor, wie wenn es einige Jahre schon auf dem Buckel hat. Auch wenn es sich immer wieder weiter entwickelt.
Klar hat sich Hirntot verändert, aber ich denke, wenn 1-Mann Armee 06 oder so rausgekommen wäre, hätten es alle krass gefeiert.

Das Problem ist einfach von Hirntot, das es zuviele Releases gibt. Klar, ist das toll, und natürlich krass zu respektieren von Blokk und co, das sie soviel machen und gemacht haben, aber dadurch wird dieser Effekt nur verstärkt. Man "Gewöhnt" sich daran. Ist ziemlich schwer zu beschreiben, aber vieleicht wissen einige, was ich meine.

Und dann gibt es dazwischen Ausnahmen, wie z.B. das SDBY Album, was ja auch im Grunde was neues war.

Bei der Spielereihe "Need for Speed", gibt es fast den selben Effekt. Es kamen einfach zuviele im Laufe der Jahre raus, das es immer wieder topbar wird.


Vieleicht kann ich es so überschaulich machen:
Das Bedürfniss der Menschen ist unendlich, reine Volkswirtschaftslehre. Es ist unersättlich, es hört NIE auf. Wenn man sich einen Führerschein wünscht, und ihn sooo unbedingt haben will, und ihn dann bekommt, kommt direkt das nächste Bedürfniss wie z.B. ein tolles Auto. Vor 100 Jahren gab es noch keine Handys, aber es gab schon das Bedürfniss, mit einander über Entfernungen zu kommunizieren, und irgendwann konnte man dies, dann wollte man aber überall mit einander kommunizieren können, so wurde das Mobiltelefon entwickelt.

Andere Unternehmen machen Kundenbefragungen, machen Marktanalysen. Ob sowas auch in der Musikbranche gemacht wird? Glaub ich schon. Ganz große Labels wie Universal denk cih mal, lassen ihre Künstler nicht einfach so drauf los produzieren.

Vllt sind die oben genannten Beispiele nicht ganz zutreffend, aber ich versuche nur halt meine Meinung euch widerzugeben!


Geändert von Sickzz One (07.10.09 um 21:25 Uhr).
Status: Offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.




Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2008, Jelsoft Enterprises Ltd.